Fragen durchsuchen

Statistik

586 Fragen

1,523 Antworten

789 Kommentare

376 Nutzer

Eine gute Tat am Tag:

Heute schon eine Frage beantwortet?

Habt ihr ausschließlich Tiere von Tierschutz/-heim?

0 Punkte
Oder wart ihr bei einem Züchter oder im Tierladen?
Gefragt 7, Jan 2013 von Anonym
  

6 Antworten

0 Punkte
Unser erster, mittlerweile verstorbene, Hund kam aus einem franz. Tierheim. Unser zweiter, aktueller Hund, kam von einer Privatperson (Campingplatz-Wächter) aus Kroatien.
Beantwortet 7, Jan 2013 von AaronKl
0 Punkte
Die Mutter von meiner Kleinen kommt aus einer Tötungsstation aus Bosnien, eine Bekannte hat sie dann rausgeholt und gerettet und bei ihr hat sie dann die Welpen bekommen. Und eine davon bekommt ich, wenn sie alt genug sind.

LG Elisabeth(Papaya77)
Beantwortet 7, Jan 2013 von Papaya77
0 Punkte
Mein erster Hund sollte ins Tierheim. Meine Eltern haben ihn zum Glück aufgenommen. Es war ein traumhafter Hund. Ich habe ihn bis ins unendliche geliebt.

Meinen ersten eigenen Hund habe ich von "verlorene Fellnasen". Er kommt aus Portugal. Das ist eine verrückte Maus.

Von da habe ich auch meinen Pflegehund. Er fehlt mir, hat jetzt aber ein schönes zu Hause und ich das Gefühl etwas Gutes getan zu haben. Haben wir beide was von ;)

Würde niemals einen Hund vom Züchter oder Vermehrer holen.

Auch keine sonstigen Tiere vom Tierladen.
Beantwortet 8, Jan 2013 von Steffi
0 Punkte
Ich würde niemal einen Hund aus dem Auslandholen, vorallem nicht aus irgendwelchen Ostblock Staaten, Bin der meinung das es hier im Tierheim auch genug Tiere gibt. Unsere Hunde sind eigentlich immer aus irgendeinem Nachbardorf wenn wieder jemand Welpen hat. Und keine gestörten Krearuren von irgendwelchen Geldgeilen Vermehrern.
Beantwortet 8, Apr 2013 von Anonym
0 Punkte
Ich habe meine beiden Katzen vor 11 Jahren aus dem Tierheim geholt. Würde ich immer wieder so machen.
Beantwortet 9, Apr 2013 von Anonym
0 Punkte
Du vergisst, dass es noch mehr Möglichkeiten gibt: Vermittlung von privat zu privat. Unsere Katze ist von der Katzennothilfe, unsere Hündin Privatvermittlung (sonst Tierheim), unsere Kaninchen von einer Kaninchenpflegestation und Privatvermittlung. Ich hatte mal Hamster aus einer Tierbefreiung und gekaufte Ratten, selbstverständlich würde ich heutzutage keine Tiere mehr kaufen. Das Problem bei Tierkäufen ist ja nicht nur die Transaktion an sich, sondern das Fördern von Personen und Institutionen, die auf Tiervermehrung ausgelegt sind, obwohl es bereits zu viele Tiere gibt, die nicht oder nur schwer vermittelt werden können. Ganz zu schweigen davon, dass die Tiere dort nicht vegan versorgt werden und unter inakzeptablen Bedingungen leben müssen. Das gilt teilweise auch für Tierheime.

Anm. Seit ich selbst vegan bin, werden auch alle meine Tiere vegan versorgt (also seit über 6 Jahren)
Beantwortet 31, Aug 2013 von Anonym

Was wolltest du schon immer einmal wissen?
Stelle hier ohne Anmeldung deine eigene Frage.

Ähnliche Fragen