Fragen durchsuchen

Statistik

563 Fragen

1,473 Antworten

783 Kommentare

315 Nutzer

Eine gute Tat am Tag:

Heute schon eine Frage beantwortet?

Als Veggie als Pharmaberater arbeiten?

0 Punkte
Hallo zusammen!

Ich befinde mich gerade selber im Bewerbungsprozess und schaue, was ich so machen kann. Ich bin dabei einen Pharmakonzern gestoßen, weil mich der Pharmabereich sowieso schon lange interessiert und ich ziemlich gut auf diese Stelle passe. Nun habe ich mich allerdings gefragt, ob ich als Vegetarier in einem Pharmaunternehmen arbeiten kann, ohne dass ich mich ethisch gesehen für irgendwas rechtfertigen  muss?

Meint ihr das ist auslegungssache oder kann das jeder für sich selbst bestimmen?

Was sagt ihr dazu? :)

Seid gegrüßt <3
Gefragt 6, Jun 2016 von Anonym
  

5 Antworten

0 Punkte

Hallo Anonym,

das ist ein schwieriges Thema insofern, als dass es so viele unterschiedliche Antworten, Sichtweisen (versteift und liberal), Ratschläge gibt.

In die Frage spielen viele Faktoren mit rein, die sich gar nicht in einer Antwort abklären lassen: Ausbildung, ethische Grundhaltung, Lebensträume, Art des Pharmakonzerns, politische Einstellung deinerseits, etc.

Die eine Fraktion rät dir sicher ganz radikal, dass du nicht als neues Rädchen im Maschinenwerk enden sollst und dich gegen den Lobbyismus bäumen solltest.
Die andere Fraktion meint sicher, dass du es zwar mit dir ausmachen musst, aber das eigentlich keine tolle Idee ist, aber das müsse ja jeder letztlich selbst wissen.

Von Anonym zu Anonym empfehle ich dir eine Mischung aus beidem: Du bist dir schon bewusst, dass du dich als Vegetarier in einem Pharmakonzern (mit ggf. Tierversuchen? oder tierischen Produkten?) vielleicht nicht so wohl fühlst. Das heißt, du denkst schon ausreichen über deine Handlungen nach.

Ich kenne sogar einige sehr engagierte Tierschützer, die durchschnittliche 'Allesesser' sind. Stört sie das? Nein. Sie achten auf Qualität in ihrem Leben und ihrer Ernährung/ihrem Sein, nicht auf das Urteil anderer.

Falls es dir lieber ist, dann suche nach einer Alternative. Hast du derzeit schon Arbeit? Falls nicht, dann probier es einfach aus. Festhalten und sonst weitersuchen. Und ohnehin behält man heute kaum einen Job die nächsten 20+ Jahre. Siehe es als wertvolle Erfahrung an, als Entwicklungsschritt.

Du bist niemandem Rechenschaft schuldig. Es ist dein Leben :-)

Beantwortet 7, Jun 2016 von Anonym
0 Punkte
Hallo Anonym,

wie schon geschrieben wurde ist es ja letztendlich deine Entscheidung, ein richtig und falsch gibt es dabei nicht. Du musst dir halt nur im Klaren sein, was du da genau machst und welche schwarzen Schafe es in der Branche gibt. Ich habe auch einige Freunde, die in dieser Branche arbeiten und die haben bisher auch nichts schlimmes erzählt. Aber viele sind da anders eingestellt und würden nie für solche Unternehmen arbeiten.

Musst da wohl auf dein Bauchgefühl hören :)
Beantwortet 27, Jun 2016 von Pfirsichliebhaber
0 Punkte
Also, ich kenne jemanden, der weder Vegetarier, noch zimperlich ist und der nie wieder in der Pharmabranche arbeiten will, ob deren Methoden...insofern wirst Du Dir nicht wirklich vormachen können, dass Du dort stets Gutes tust.

Letztendlich entscheidest Du für Dich, ob Du Deinen Broterwerb von Deinen ethischen Prinzipien trennen kannst, bzw ob es Dich glücklich macht.
Beantwortet 17, Jul 2016 von Pingu
0 Punkte
du musst es selber für dich wissen aber die Pharmabranche ist alles aber nicht freundlich. Sie spielen mit der Gesundheit der Menschen und ihr einziges Ziel ist eine Steigerung des Gewinns bzw. der Marge.
Beantwortet 26, Jul 2016 von tomsch
0 Punkte
Ich arbeite auch im Pharmabereich, weil er mich schon immer sehr interessiert hat und bin sehr glücklich mit meinem Beruf. Bei der Stellensuche hat mit der Deutsche Apotheker Service geholfen, indem er mir passende Stellenanzeigen Apotheker für mich herrausgesucht hat. Da war ich sehr glücklich drüber! :)
Beantwortet 12 Okt von Laraber

Was wolltest du schon immer einmal wissen?
Stelle hier ohne Anmeldung deine eigene Frage.