Fragen durchsuchen

Statistik

589 Fragen

1,563 Antworten

798 Kommentare

535 Nutzer

Eine gute Tat am Tag:

Heute schon eine Frage beantwortet?

Tiere von bösen Menschen frei kaufen?

0 Punkte
Sollte man ein Tier einem Menschen abkaufen, der es schlecht behandelt, es zum schlachter bringen möchte oder weil es ihm einfach schlecht geht und kein Anderer ihm hilft?

Einerseits denk ich: Klar, Hauptsache dem Tier gehts wieder besser und es kommt in gute Hände. (z.B. Hund von einem Obdachlosen)

Andererseits: Damit zeigt man dem Verkäufer, dass er Geld mit den Tieren machen kann und dann macht er immer weiter. Wäre also nicht nachhaltig. (z.B. Polenhunde)

Bisher stand ich noch nicht vor so einer Entscheidung, aber als tierlieber Mensch, der mit offenen Augen durch die Welt spaziert, wäre es gut möglich, dass man solch eine Entscheidung treffen muss.

Ich möchte da mal ein paar Meinungen zu hören.

Legt los ;)
Gefragt 8, Jan 2013 von Steffi
  

3 Antworten

0 Punkte
also bei den hunden aus den osteuropäischen ländern ist die frage einfach zu beantworten: hände weg und anzeige erstatten. bei ebay kleinanzeigen werden die ja wohl öffter angeboten.

bei tieren die eh für die schlachtung gezüchtet werden und der verkäufer so oder so das geld bekommt, kann man es ja tun. das ändert ja eh nichts.

einem obdachlosen, der sein tier schlecht behandelt, würde ich eins über die rübe ziehen und mit dem hund wegrennen (schade, geht sicher nicht, da hunde ja auch mistkerlen treu sind)

ich denke, dass man da individuell entscheiden muss. was halt am ende dem großen und ganzen dient. (falls man das schaft, denn die entscheidung, ein tier zurückzulassen, obwohl man ihm hätte helfen können, kann nicht jeder - ist aber manchmal eben notwendig (polenhunde))
Beantwortet 8, Jan 2013 von Hummel
Würdest du auch Tierquälern mit Haus und Auto eins überziehen, oder zeigt sich hier nur deine Verachtung gegenüber einer wehrlosen Gruppe, die sowieso schon ganz unten in unserer Gesellschaft gelandet ist? -.-
Muss mich da Laubfresser anschließen. Das, und auch den Begriff "Polenhunde" hier (als wären polnische Hundezüchter generell eine schlimmere Kategorie als deutsche, oder als wäre Tierquälerei eine polnische Eigenschaft), halte ich für ganz widerliche hetzerische Scheiße. Ich würd euch, Steffi & Hummel, dringend bitten, euch mal darüber Gedanken zu machen, wem ihr alles mit solcher Sprache wehtut und mit welchen menschenverachtenden Arschgeigen ihr euch damit öffentlich auf eine Seite stellt.
Nach meiner Erfahrung kümmern sich Obdachlose und Punkerzecken um ihre Tiere mindestens genauso gut wie alle anderen, und ich bin froh für alle, die einen Gefährten gefunden haben - egal ob mit 2, 4 oder sonst wie vielen Beinen.
[Sorry, hab zu dem Thema grade nicht viel zu sagen, aber es kotzt mich an, sowas hier weitgehend unkommentiert stehen zu sehen]
0 Punkte
Wie kommt ihr eigentlich darauf, dass obdachlose Menschen ihre Hunde scheiße behandeln, das ist sicher in den seltensten Fällen so, genauso wie es Menschen mit Wohnung gibt, die ihre Hunde schlecht behandeln...

Das Wort Polenhunde ist diskriminierend.

Wenn diese Seite eine Plattform für solch verachtende Sichtweisen bietet, dann aber Hallo...
Beantwortet 25, Jan 2013 von Anonym
0 Punkte
Kommt hier halt, wie du schon geschrieben hast, auf die jeweilige Herangehensweise an.

Für´s Individuum wird´s sicher hilfreich sein, von Leuten wegzukommen, die es misshandeln oder umbringen wollen (wobei ich hier explizit nicht die "Obdachlose-behandeln-Hunde-schlecht"-Schiene bedienen will).

Aus allgemein-theoretischer Tierrechtsposition bestärkt der Kauf eines Lebewesens dessen Status als Ware.

 

Ich persönlich würde sagen, wenn´s Nachbarn, Bekannte o.ä. sind, die nen Tier halten und schlecht behandeln, wäre es nicht falsch, zu versuchen, das rauszuholen (wobei natürlich der Anfang sein sollte, dass es so übernommen wird, ohne Bezahlung).

Bei Züchtern o.ä. hielte ich es für falsch, da diese sich damit in ihrem Tun bestärkt sähen und weiter Tiere als Waren heranzüchten und entsprechend behandeln würden. Insofern würde weiterhin Leid entstehen.
Beantwortet 25, Jan 2013 von Anders

Was wolltest du schon immer einmal wissen?
Stelle hier ohne Anmeldung deine eigene Frage.

Ähnliche Fragen