Fragen durchsuchen

Statistik

656 Fragen

1,617 Antworten

804 Kommentare

628 Nutzer

Eine gute Tat am Tag:

Heute schon eine Frage beantwortet?

Warum sollte ich keinen Honig essen?

0 Punkte
Was genau passiert mit den Bienen? Warum sollte ich als konsequenter Veganer auch auf Honig verzichten? Würde Biohonig in Ordnung sein, oder gibt es auch da etwas zu bemängeln?
Gefragt 28, Dez 2012 von Anonym
  

1 Antwort

0 Punkte

Honig, der braune bis gelbliche, süße Stoff, der von den Arbeitsbienen [...] erbrochen wird. *

Fangen wir erst einmal mit Gründen an, wieso man Bienenkotze nicht essen sollte, die weniger Veganimus als mit Natur und Gesundheit zusammenhängen:

1. Honig, auch Bio-Honig, ist meist mit Pestiziden und was weiß ich alles für Giftstoffe belastet.

2. Wildbienen, Hummel, etc. werden durch die Bienenzucht vertrieben. (DIe Quelle von tierrechte.de ist leider nicht mehr aufrufbar)

Mit Tierrechtsgründen geht es wieter:

3. Bei der Entnahme des "Bienenerbrochenes" sterben häufig auch mal Bienchen.

4. Im Normalfall werden der Königin die Flügel gestutzt.

5. Nach 2 Jahren wird die Königin gekillt, weil sie nicht genug zeugt. In freier Wildbahn wird sie bis zu 6 Jahre alt.

6. Es ist üblich, Schwache Völker lebendig zu verbrennen.

 

* aus dem Bertelsmann Universallexikon 2000, Bertelsmann Lexikon Verlag, 1999

Beantwortet 4, Jan 2013 von AaronKl
Zu deinem 2. Punkt:
Dem kann ich nicht vollkommen zustimmen. Ja, es stimmt, dass es mehr Honig- als Wildbienen gibt. Dies liegt aber größtenteils nicht daran, dass die Honigbienen die Wildbienen "vertreiben", sondern daran, dass die Umweltbedinungen es nahezu unmöglich machen für die Wildbienen weiterhin zu bestehen. Die Winter sind jetzt teilweise so kalt, dass die Bienen es in der Wintertraube kaum überleben können. Und mir ist es ganz ehrlich lieber, dass es überhaupt noch Bienen gibt. Auch wenn es Honigbienen sind. Diese werden im Winter zugefüttert, sodass sie mehr Energie haben. Dadurch können sie ausdauernder mit ihrem Hinterteil vibrieren, was es ihnen ermöglicht Wärme zu "erzeugen".
1. Honig, auch Bio-Honig, ist meist mit Pestiziden und was weiß ich alles für Giftstoffe belastet.

Kommt drauf an, von wo der Honig ist.

2. Wildbienen, Hummel, etc. werden durch die Bienenzucht vertrieben. (DIe Quelle von tierrechte.de ist leider nicht mehr aufrufbar)

Siehe was Anonym gesagt hat. Das Bienensterben kommt sicher nicht durch die Bienenzucht



4. Im Normalfall werden der Königin die Flügel gestutzt.
Also ich kenne mehrere Imker und das tut keiner von denen (dann holt man sich halt den Honig von nem Bekannten)

5. Nach 2 Jahren wird die Königin gekillt, weil sie nicht genug zeugt. In freier Wildbahn wird sie bis zu 6 Jahre alt.

Quelle?

6. Es ist üblich, Schwache Völker lebendig zu verbrennen.

Das ist totaler Schwachsinn. Wenn die Völker zu klein sind lösen sie sich selbst auf, oder überleben den Winter nicht -_-

Was wolltest du schon immer einmal wissen?
Stelle hier ohne Anmeldung deine eigene Frage.